Kim (K, D, LEV, BN)

Zu meiner Person:

Mein Name ist Kim, ich bin Jahrgang 1986 und wohne gemeinsam mit meinem Mann und unserer Tochter im Herzen von Köln. Ich bin eine rheinische Frohnatur, absolut Karneval verliebt und sage zu Kölsch mit Himmel und Ă„Ă€d niemals Nein!

Meine Familie und Freunde wĂŒrden mich als kreativ, kommunikativ, aufgeschlossen und humorvoll beschreiben. Ich gehe gerne auf Menschen zu und liebe es neue Leute und Geschichten kennenzulernen.

Meine Rolle als freie Rednerin:

Mit der Ausbildung zur freien Trau- und Taufrednerin habe ich mir einen Herzenswunsch erfĂŒllt. Es macht mir unendlich viel Spaß gemeinsam mit euch eure ganz individuelle Zeremonie zu planen und eure GefĂŒhle in Worte zu fassen.

Eure strahlenden Gesichter sind hierbei die GlĂŒcksmomente die mit Geld nicht zu bezahlen und mit Gold nicht aufzuwiegen sind.

Wenn ihr ein Willkommensfest oder eine freie Trauung plant, dann nehmt gerne Kontakt zu mir auf und begebt euch mit mir auf die Reise. Gemeinsam erschaffen wir eure schönsten Erinnerungen. Ich freue mich auf euch!

Wohin fÀhrst du am liebsten in den Urlaub?

Ein Reiseziel was mich immer wieder (gerne mehrfach im Jahr) lockt, ist Holland. Hier kann ich am Strand bei einem Glas Weißwein und einer Schale Bitterballen einfach am besten die Seele baumeln lassen. 

FĂŒr grĂ¶ĂŸerer Urlaube reizen mich immer wieder neue LĂ€nder und Kulturen. Ich liebe die Abwechslung und lerne gerne Neues kennen. SĂŒdafrika, Kalifornien, die Kapverden und die Seychellen waren u.a. Teil meiner letzten Reiseziele.

Was ist dir besonders wichtig im Leben?

Meine Familie! Ich genieße einfach jede Sekunde mit meinem Mann und meiner Tochter.

Daneben liebe ich noch gutes Essen und guten Wein, gute GesprÀche und die NÀhe zu meinen Freunden. Und ich zelebriere meine kleinen Auszeiten beim Sport und in der Sauna

Was macht dir an der Arbeit als freie Rednerin besonders viel Freude?

Ein Brautvater der mit den TrĂ€nen ringt, ein BrĂ€utigam der weint vor GlĂŒck, eine Braut die einen Lachanfall bekommt, Eltern welche mich an diesem unverwechselbaren GefĂŒhl bedingungsloser Liebe zu ihrem Kind teilhaben lassen.

Und das passiert, wĂ€hrend die Worte von dem Papier ĂŒber meine Lippen wandern
. Ich liebe es!

Was inspiriert dich beim Schreiben einer Willkommensfest-Rede

IHR! Es fasziniert mich immer wieder, wie vielseitig und spannend die einzelnen Geschichten und Personen sind. 

Schon bei den KennenlerngesprĂ€chen merke ich, wie die Emotionen auf mich ĂŒbergehen und ein Feuerwerk aus Worten und Ideen  in meinem Kopf gezĂŒndet wird. 

Eure GefĂŒhle fĂŒreinander sind meine Inspiration

Drei Wörter, mit denen du dich beschreiben wĂŒrdest.

  • Humorvoll
  • Kommunikativ
  • Lebensfroh